Härten | Induktionshärten
Induktives Härten ist eine wichtige Form des Randschichthärtens und eine der hauptsächlichsten Anwendungen bei Steremat. Die Automobilindustrie, deren Zulieferer mit Bauteilen für Motor, Getriebe, Antriebsstrang sowie Lohnhärtereien gehören zu den Hauptkunden von Steremat. Steremat stellt mehrere Baureihen von Induktionshärteanlagen zum induktiven Härten für Werkstücke mit hohen Stückzahlen oder als Universalhärtemaschinen für unterschiedlichste Bauteile her.

Typische Anwendungen

  • Ankerwellen
  • Antriebswellen und Antriebsflansche
  • Ausgleichswellen
  • Bolzen
  • Buchsen
  • Flansch
  • Kegelrad
  • Ketten
  • Kettenräder
  • Kolbenstange
  • Kugelkäfig
  • Kugelkopf
  • Kupplungsfeder
  • Lageraußenring
  • Lagerinnenring
  • Lagerring
  • Lagerwelle
  • Laufbahn
  • Laufrollen
  • Lenkritzel
  • Messer
  • Nocken
  • Nockenwellen
  • Parksperrenräder
  • Radnaben
  • Schaltfinger
  • Schaltgabel
  • Schaltwellen
  • Schlagleiste
  • Schnitzelmesser
  • Sinterteile
  • Sitzring
  • Stangenabschnitte
  • Starterkranz
  • Synchronrad
  • Tripode
  • Ventile
  • Ventilschaft
  • Ventilschulter
  • Ventilsitz
  • Ventilteller
  • Wellen
  • Winkelhalter
  • Zahnkranz
  • Zahnstange
Induktionshärten, induktives Härten, Randschichthärten, Schutzgashärten